Kommentar zu einer Woche Maskenpflicht

Wir haben jetzt eine Woche #Maskenpflicht hinter uns. Viele Meinungen wurden kundgetan. Eine Anregung hierzu wäre, seine Aufmerksamkeit auf #Südkorea zu richten: Der 50-Millionen-Einwohner Staat hat in den letzten 7 Tagen durchschnittlich nur 6,5 Neuinfizierte am Tag zu vermelden. Tendenz: weiter sinkend!
In allen Medien gilt Südkorea als #Vorbild in der Bewältigung der #Corona-Krise. Südkorea praktiziert eine offensives #Testverhalten(Drive-In-Test); die Tragepflicht von #Schutzmasken ist dort kein Diskussionsthema.  
Die #Vorbildfunktion von Südkorea sollte auch hier in Deutschland die Diskussion über die Maskenpflicht beeinflussen. 
Die #Lockerungen zur Corona-Krise lassen hoffen. Wir wissen aber: die Corona-Krise begleitet uns weiter. Maskenpflicht, Abstands-und #Hygienevorschriften: eine neue Normalität!? Südkorea macht es uns vor.
Einwegmasken sind vielfach wieder verfügbar und werden – wen wunderts – auch vielfach leider unsachgemäß entsorgt. Neben #Zigarettenkippen, To-Go-Bechern, Papiertaschentüchern usw. droht jetzt auch, dass #Einwegmasken unsere Landschaft, Umwelt und Gewässer gefährden und verunstalten. 
Ein Anblick, aufgrund dessen man sich schämen muss! 
Insofern meine Bitte: 
Kein Müll mehr unsachgemäß in die Umwelt.
Hermann Thissen
0151 56372953
thissen.h@web.de